Suche
  • Daphne Medeia Beck

Der Stand der Dinge in der Hansestadt...



Liebe Gäste,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen, wie steigenden Fallzahlen, haben Bund- und Länder neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie beschlossen.

Und natürlich gilt für jedes Bundesland ein bisschen was anderes, daher wollen wir Ihnen hier eine kleine Übersicht zum Stand der Dinge in Hamburg geben.

Derzeit sind alle touristischen / privaten Übernachtungen prinzipiell gestattet - allerdings unter Vorbehalt…

Unter anderem bedeutet dies für alle touristischen / privaten Übernachtungen in Hamburg, dass man sich in den vergangenen 14 Tagen vor Anreise nicht in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben darf.

Das RKI weist Länder / Landkreise / Städte / Bezirke oder auch Stadtteile als Risikogebiet aus, wenn die Fallzahlen der letzten 7 Tage über 50 von 100.000 steigen.

Eine aktuelle Übersicht innerdeutscher Risikogebiete finden Sie unter:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

Eine Liste zu ausländischen Risikogebieten/Ländern finden Sie unter:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Sollten Sie sich in einem ausgewiesenen Gebiet vor Anreise aufhalten, bitten wir Sie mit uns Kontakt aufzunehmen, um Buchungsfragen zu klären.

Sofern Sie ein negatives molekularbiologisches Covid-19 Test-Ergebnis bei Anreise vorlegen können, welches nicht älter als 48 Stunden ist, gilt das Beherbergungsverbot für Sie nicht.

Zudem hat die Stadt Hamburg eine erweiterte Maskenpflicht eingeführt. Sowohl im öffentlichen Nahverkehr, wie auch in allen Gastrotomien, Beherbergungsstätten und anderen (Verkaufs-)Räumen mit Personenverkehr, gilt es eine Maske zu tragen. Ein Plastik-Visier/Gesichtsvisier ist nicht mehr ausreichend. Ferner gilt zu bestimmten Zeiten, an bestimmten Orten auch im öffentlichen Raum eine Maskenpflicht. Genauer: Dort wo gefeiert wird, müssen Sie mit einem Mund-Nasenschutz-Gebot rechnen.

Kurz gesagt:

Wer 14 Tage vor der Reise nach Hamburg in einem Risikogebiet war, muss entweder ein aktuelles negativ Ergebnis vorliegen haben, oder darf leider nicht in Hamburg nächtigen.

Ein Mund-Nasen-Schutz (Schal, oder „handelsübliche“ Maske) ist in jeden Fall mitzuführen, außer dies ist attestiert nicht möglich, da schwerwiegende gesundheitliche Gründe vorliegen.

Auch beim Spaziergang am Abend ist es anzuraten immer eine Maske bei sich zu tragen.

Ein Gesichtsvisier wird nicht mehr akzeptiert!

Es gilt weiterhin ein außerhaus Verkaufsverbot für Alkohol in den üblichen Szenevierteln ab 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr des Folgetages. (Der Verzehr in und bei Gaststätten ist hiervon nicht betroffen.)


Bei uns ganz persönlich ist eigentlich alles beim Alten: Mund-Nasenschutz muss innerhalb des Hauses getragen werden. Der Seemannsclub ist derzeit den Besatzungen von Schiffen vorbehalten, um Ihnen vor/nach langer Zeit an Bord einen „sicheren“ Erholungsraum bieten zu können. Alle Clubartikel bieten wir zum Außerhausverkauf über unsere "Luke", also durchs Fenster oder zum Mitnehmen an.

Unser Garten grünt noch, die Elbe ebbt und der Hafen ist auch noch da wo er hingehört und darf aus den Zimmern, oder beim Frühstück in alter Industrieromantik genossen werden.

Wir hoffen Sie trotz dieser neuen Regeln bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen allen beste Gesundheit!


Ihr Team der DSM Altona

Hilfreiche Links:

Generelle Informationen zu Reisen finden Sie auch unter: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/faq-reisen-1735032

Aktuell gültige Allgemeinverordnungen der Hansestadt Hamburg finden Sie unter: https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/

Die Karte der Alkohol-Verkaufsverbotszone finden Sie hier: https://www.hamburg.de/contentblob/14378010/253383b3cde020eb12ccbadea779f8e5/data/anlage-av-mitte-karte.pdf

Öffentliche Plätze & Zeiten wo Maskenpflicht herrscht in der Übersicht:

https://www.hamburg.de/coronavirus/aktuelles/14435302/2020-10-10-maskenpflicht-an-oeffentlichen-plaetzen/

14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Deutsche Seemannsmission Hamburg-Altona e.V.

Große Elbstraße 132
22767 Hamburg
Deutschland

altona@seemannsmission.org
Tel:  +49 (0)40 30622-0
Fax: +49 (0)40 30622-18

©2020 Seemannsmission

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse

IBAN:  DE42 2005 0550 1268 133 723

BIC:     HASPDEHHXXX

  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon